Dokumentation Veranstaltungen



Insel Institut zeigt Flagge, Ausstellung 'abhängig?', 17.11.19-22.03.20, Vögele Kultur Zentrum.

Flaggen mit ihren einfachen Mustern und monochromen Farben dienen zur Übertragung von Informationen und kennzeichnen Zugehörigkeit von Gemeinschaften, Nationen. Auch das Insel Institut bezieht Stellung, zeigt Präsenz und sucht Kontakt mittels der Inseln Instituts-Flagge. Die II Flagge ist weltweit im Einsatz und wird nun in der aktuellen Ausstellung «abhängig?» im Vögele Kultur Zentrum gehisst. Die Ausstellung macht auf spielerische Weise sichtbar, welche Abhängigkeiten unser Zusammenleben prägen und fragt: Wie wirken alltägliche Abhängigkeiten auf uns? Welche sind erwünscht und welche nicht? Und was passiert, wenn bis anhin nicht wahrgenommene Abhängigkeiten plötzlich sichtbar werden?





Insel Institut Gesellschaft, Veranstaltungsreihe Helferei Zürich, Juni 2018.

The Island is present – diesen Sommer in der Helferei. Wir gründen eine einmalige Gesellschaft - seid dabei! Ein ereignisreicher Juni 2018 mit acht Veranstaltungen des Insel Instituts und verschiedenen Kooperationen steht an. Von stärkenden Inselgerichten, sehnsuchtsausdrückenden Liedkompositionen sowie gesellschaftsbildenden Flossbauten bis hin zu pointierten Referaten und verbindenden Ausflügen – löst das Inselticket, setzt auf die Insel über und werdet Teil der aktiven Insel Institutsgesellschaft!





Insel Institut zeigt Flagge, Ausstellung 14.10.17-26.11.17, kunstkasten Winterthur.

Flagge zeigt wer Stellung bezieht und Präsenz zeigt. Flaggen haben Farben und Bedeutungen und werden oft für nationalistische Zwecke benutzt. Das «Insel Institut» hisst im kunstkasten eine Signalflagge die im internationalen Flaggenalphabet für F (Foxtrot) «ich bin manövrierunfähig, bitte nehmen sie Verbindung mit mir auf» steht. Die Inselexpertin ist seit geraumer Zeit mit dieser Signalflagge unterwegs und sucht auf diese Weise Kontaktaufnahme. «Inseln sind trotz ihrer Abgeschiedenheit keine in sich geschlossenen Einheiten, sondern beziehen sich immer auf ein Anderes. Hierfür passt diese Flagge ausgezeichnet. Die kausale Doppelaussage des Signals, einerseits die Manövrierunfähigkeit als Illusionsbruch der Unverwundbarkeit und Unvollkommenheit, sowie andererseits die erwünschte Verbindungsaufnahme als Hilfezugeständnis, bilden die Recherche des «Inseln Instituts» treffend ab», soweit die Expertin. An der Vernissage und Finissage wird in einer Aktion die Flagge gehisst beziehungsweise gestrichen. Während der Ausstellung lädt das «Insel Institut» in Kooperation mit salonsophie.ch zu einem Abend der Präsentation ein.





Insel Institut präsentiert sich im BEP-Atelier, 2015-2017.

1. Auftritt 18.11.15: bisherige Forschungsreisen und Ergebnisse sowie Aussichten und Planung von weiteren Projekten.
2. Auftritt 31.08.16: 'Island oder suche das Glück nicht mit dem Fernrohr', ein Bericht zu Land, Leuten, Kultur und Gepflogenheiten.
3. Auftritt 11.04.17: Die Inselexpertin Silvia Popp berichtet über ihren mehrwöchigen Forschungsaufenthalt in Island aus erster Hand.