Tradition

Fahnenschwingen ist ein alter Volkssport, der früher ausschliesslich von Soldaten gespielt und nun hauptsächlich an Volksfesten aufgeführt wird. Die Fahnenschwingenden treten in kurzen Sequenzen gegeneinander an. Dabei wird die Fahne, welche mit einem Handgriff ausgestattet ist, unterschiedlich geschwungen und hochgeworfen. Das Ganze beruht auf verschiedenen Schwüngen (Leib-/Teller-/Hochschwüngen), die sowohl mit linker als auch mit rechter Hand ausgeführt werden. Auch das Insel Institut übt sich im Fahnenschwingen. Es braucht Geduld, viel Übung und ruhige Hände, um diese Kunst auszuführen.